Saunaclub in Düsseldorf

Saunaclub Oceans in Düsseldorf mit schlechtem Ruf

Vladka

Als Ex-Zuhälter Lokal wurde das Oceans immer mal wieder verschrien. Der Ruf des einst so prestigeprächtigen Saunaclubs in Düsseldorf hat stark gelitten. Auch von Behördenseiten gibt es immer wieder Nachfragen zu der Finanzierung. Unklar ist bis heute, woher das Geld kommt. Im Fokus steht aber der Kundeneindruck, und der, ist bislang nicht der beste. Das liegt vor allem an den vollmundigen Versprechungen, die der Betreiber damals machte. Viele Fehler im Marketing führten zu dem fatalen Ergebnis. So entschied man sich für den Paradiesvogel Bert Wollersheim als Galionsfigur, der aber damals schon keinen guten Ruf genoss und vor allem durch seine Bordellpleiten in der Presse stand.

Das sagen die Kunden zum Saunaclub Düsseldorf

Das Oceans sollte der größte und schönste Saunaclub in Düsseldorf sein. Sogar die Wörter FKK sind zu lesen. Der größte ist es, geht man rein nach der Fläche. Die Kommentare der Gäste hingegen sind aber maßgebend. So beschweren sich viele Besucher im Netz über die Table-Dance-Vorführungen zum späten Abend. So heißt es dort immer wieder, dass die Girls in diesem Saunaclub sehr lustlos seien, sogar teilweise immer wieder die Klamotten anließen. Viel los soll dort nicht sein. So berichten andere Besucher in Düsseldorf immer wieder, das sie 10 – 15 Girls sahen und so um die 20 Besucher gegen Abend. Das Bild wird von anderen Gästen ebenfalls bestätigt.

Saunaclub ist kein FKK Club

Das verwirrt die meisten Besucher aber. Das Oceans ist ein ganz normaler Saunaclub. Dennoch führt der Betreiber das FKK vor dem Saunaclub. Das jedoch ist falsch. Die dortigen Damen sind nicht nackig, sondern meistens gut bekleidet. Das nehmen viele Gäste dem Saunaclub übel.

Probleme mit den Girls in Düsseldorf

Das Oceans argumentierte damals bei Eröffnung vollmundig damit, das nur maximal 10 Prozent der Damen aus Rumänien kommen sollten, man wolle auf deutsche Girls setzen. Heute ist davon keine Rede mehr. Der Saunaclub liegt mit dem Rumänen-Anteil sogar deutlich über den Durchschnitt anderer Clubs. Normal sind 40 – 50 Prozent, in diesem Saunaclub sind es über 70 Prozent.
Der Service der Girls wird immer wieder als schlecht im Oceans beschrieben. Viele Besucher bezeichnen diesen als schnellen Abwasch. Sehr liebevoll ist der Umgang untereinander nicht. Das Problem liegt hier in der Kontrolle. Service muss wie in jedem anderen Betrieb kontrolliert werden, passiert das in einem Saunaclub nicht, leiden vor allem die Besucher darunter.

Düsseldorf hat bessere Clubs

Das Ocean besucht man einmal, um es gesehen zu haben. Danach ist dieser Part abgehackt. Zum Glück verfügt Düsseldorf aber über viele andere gute Saunaclub Häuser. Zu nennen sind hier das Magnum, das Dolce Vita oder der LivingRoom. Alle Saunaclub Anbieter sind schon seit vielen Jahren auf den Markt und überzeugen mit wirklich guter Leistung und tollen Girls, die beim Besuch wirklich Spaß machen.